Googles Partnerschaft mit Shopify und weitere grossartige E-Commerce Trends im Jahr 2021!

Google kündigte letzte Woche eine Partnerschaft mit Shopify an, die den über 1,7 Millionen Händlern der E-Commerce-Plattform die Möglichkeit gibt, Kunden über die Google-Suche und andere Dienste zu erreichen.

Die Integration ermöglicht es Händlern, sich mit nur wenigen Klicks anzumelden und ihre Produkte in den 1 Milliarde „Shopping Journeys“ von Google erscheinen zu lassen, die täglich über die Suche, Karten, Bilder, Lens und YouTube stattfinden.

Googles Shopping Graph Integration mit Shopify

Das Unternehmen bot während des Google I/O Developer Events noch keine allzu ausführlichen Details über die Integration an. Doch die Ankündigung von Googles Partnerschaft mit Shopify folgte auf eine Reihe von Updates für Google Shopping, die aus Amazons verstärkten Investitionen in sein eigenes Ad Business resultieren und Googles Kerngeschäft mit Anzeigen bedrohen.

Google wandte sich an Online-Werbetreibende und beschrieb, wie sein so genannter „Shopping Graph“ nun damit beginnt, Informationen aus verschiedenen Websites, Preisbewertungen, Videos und Produktdaten zusammenzuführen, die direkt von Marken und Einzelhändlern bezogen werden.

Online-Käufer können so unter anderem besser darüber informiert werden

  • wo die Artikel zu finden sind
  • wie gut sie angekommen sind
  • welcher Händler den besten Preis hat
  • uvm.

Dieser Shopping Graph kann sich über alle Plattformen von Google erstrecken, egal ob jemand Produkte über die Google-Suche entdeckt oder durch Videos auf YouTube, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wenn Sie zum Beispiel Screenshots von Produkten in Google Bilder ansehen, wird Ihnen vorgeschlagen, das Foto mit Google Lens zu durchsuchen, um die abgebildeten Artikel zu finden.

Noch vor Googles Partnerschaft mit Shopify kündigte das Suchmaschinenunternehmen Anfang des Jahres an, dass es eine neue Funktion auf YouTube testet, die es Nutzern ermöglicht, Produkte zu kaufen, die sie durch ihren Lieblings-Creator kennengelernt haben. Das ist ein Schritt, um der wachsenden Bedrohung durch TikToks und Facebooks Investitionen in deren eigene Social Media E-Commerce Kanäle entgegenzuwirken.

Doch damit der Shopping Graph tatsächlich funktionieren kann, muss Google Verbraucher zunächst davon überzeugen, dass das Einkaufen von Produkten über Google als wirklich nützlich empfunden wird.

Googles kostenlose Produktplatzierungen in SERP

Bereits letztes Jahr gab Google aus diesem Grund Onlinehändlern die Möglichkeit, ihre Produkte kostenlos über Googles Plattform zu verkaufen. Dabei profitierten die einzelnen Parteien wie folgt:

  • Einzelhändler: Kostenlose Präsenz in der Google Suche mit einem Millionenpublikum aus Menschen, die täglich bei Google nach Produkten suchen.
  • Verbraucher: Sie entdecken mehr Produkte aus mehr Shops, mitunter von Unternehmen, von denen sie sonst vielleicht nie gehört hätten.
  • Werbetreibende: Bezahlte Ad-Kampagnen werden mit kostenlosen Einträgen ergänzt.


Bestehende Nutzer des Merchant Center und von Shopping-Anzeigen müssen nichts weiter tun, um von den kostenlosen Einträgen zu profitieren. Und für Einzelhändler, die neu im Merchant Center sind, vereinfachte Google den Einführungsprozess.

Diese Änderung führte laut Google zu einem 80-prozentigen Anstieg der E-Commerce Händler auf Google, wobei die Mehrheit kleine bis mittelständische Unternehmen sind.

Hier kommt auch Googles Partnerschaft mit Shopify ins Spiel

Die Integration bedeutet zwar nicht, dass jede Shopify-Storefront automatisch bei Google aufgenommen wird. Doch können die Händler ganz einfach eine Aktion durchführen, um dies zu veranlassen.

Wenn es um Distribution geht, kennt Shopify jedoch keine Favoriten. Die Online Store Plattform ist auch mit den anderen grossen Akteuren integriert, darunter Facebook und TikTok. Außerdem arbeitet das Shopsystem mit Walmart zusammen und hilft bei der Ausweitung des Online-Marktplatzes des amerikanischen Mega-Retailers.

Auch die Investoren schienen mit den Nachrichten zufrieden zu sein: Kurz nach der Ankündigung von Googles Partnerschaft mit Shopify sprang die Shopify Aktie um 3,52% in die Höhe.

Bill Ready, President of Commerce and Payments bei Google, erklärt: „Der Shopping Graph ist ein dynamisches, KI-gestütztes Modell, das eine sich ständig fluktuierende Menge an

  • Produkten
  • Händlern
  • Marken
  • Bewertungen
  • Produktinformationen
  • Bestandsdaten


versteht, die wir direkt von Marken und Händlern erhalten – und auch die Weise, wie diese Attribute miteinander in Beziehung stehen.“

Dieses tiefe Verständnis ermöglicht es Google, Nutzern zu helfen, Produkte auf neue Art und Weise zu finden – beispielsweise auch durch die Bilder-Suche.

Einkaufen von einem Screenshot

Das Aufnehmen von Screenshots ist eine gängige Methode für Nutzer, sich visuelle Notizen von Produkten zu machen, die sie in Online-Bildern sehen, um sie zu speichern und möglicherweise später zu kaufen.

Ein Foto allein ist jedoch nicht sehr aussagekräftig. Und selbst wenn das Produkt identifiziert werden kann, ist es nicht immer einfach, eine Website zu finden, die es anbietet. Genau da kommt die neue Shopping-Funktion von Google ins Spiel.

Sie ermöglicht es Nutzern, Produkte aus Screenshots in Google Bildern zu suchen. Um diese Funktion zu nutzen, öffnen Sie einen Screenshot in der Google Bildersuche und halten Sie Ausschau nach der neuen Option „Im Screenshot suchen“. Dies veranlasst Google Lens, das Foto zu analysieren und Suchergebnisse für die Produkte zurückzugeben, die es identifizieren kann.

Mehr Möglichkeiten für Verbraucher zu kreieren, um Produkte zu finden, ist immer von Vorteil, da dies zu höheren Umsätzen der Einzelhändler führen kann. Deshalb lohnt es sich für Sie als E-Commerce Shop Besitzer, diese Funktion zu testen und herauszufinden, ob Ihre Produkte für die Google Lens-Suche optimiert sind.

Und das geht ganz einfach in zwei Schritten:

  1. Machen Sie einen Screenshot von einem Bild, auf dem eines Ihrer Produkte abgebildet ist.
  2. Prüfen Sie daraufhin, ob Google Bilder das Produkt mit der Lens-Suche identifizieren kann und die entsprechende Seite zurückgibt, auf der man es kaufen kann.

So funktioniert Shopifys Integration des Google-Netzwerks

Sie können die Präsenz von Google optimal nutzen, um sowohl Mobil- als auch Desktop-Nutzer auf Ihre Produkte aufmerksam zu machen und potenzielle Käufer zu erreichen. Und zwar genau dann, wenn diese nach speziellen Produkten suchen.

Dabei können Sie entweder kostenlose Einträge einsetzen oder bezahlte, smarte Kampagnen schalten. Google wählt aus, wann und wo die Produkte den passenden Käufern angezeigt werden. Die Synchronisierung Ihres Inventars erfolgt übrigens automatisch, indem Sie das Google Merchant Center durch den Google-Kanal mit Shopify verbinden.

Weitere E-Commerce-Trends, die Sie als Online-Shop-Besitzer im Jahr 2021 kennen müssen

Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, um Ihre E-Commerce Website zu verbessern, sollten Sie die wichtigsten Trends kennen, die Ihren Online-Shop in der nächsten Zeit beeinflussen werden.

Wir haben Ihnen in unserer Infografik die wissenswertesten Entwicklungen des Jahres zusammengefasst:

Ecommerce Trends 2021

FAZIT: Es lohnt sich für Ihr Online-Business, einen Partner zu haben, der up-to-date mit den neuesten Trends ist!

Google Werbung ist der perfekte Marketing-Kanal, um Ihre Produkte oder Serviceleistungen einer breiten, bereits interessierten Zielgruppe zu präsentieren. Allein in der Schweiz werden täglich 2,5 Millionen Suchanfragen auf Google getätigt.

Eine solche Reichweite bietet Ihnen die Möglichkeit Hunderte von potenziellen Kunden zu erreichen. Wir von R17 helfen Ihnen dabei, diese Kunden profitabel für sich zu gewinnen und Ihnen somit einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. 

Google Ads werden immer komplexer, gleichzeitig aber auch immer erfolgsbringender und effizienter. Das Targeting Ihrer Zielgruppen wird mit künstlicher Intelligenz immer genauer. Jedoch erfordern die Automatisierung von sich ständig wiederholenden Aufgaben und die Optimierung von Trackingmöglichkeiten ein sehr spezifisches Knowhow und konstantes Lernen.

Mit all den neuen Trends im E-Commerce ist das Innovationstempo im digitalen Marketing sehr hoch. Um diese Möglichkeiten zu monetarisieren, benötigen Sie einen Partner, der sich ausschließlich mit diesen Themen beschäftigt. 

Unsere Performance Marketing Experten sind Ihr zuverlässiger Partner in allen Sachen rund um Onlinewerbung. Im Google Universum haben wir die große Expertise bei den folgenden Plattformen:

  • Google Shopping
  • Google Suchwerbung
  • Google Displaywerbung
  • YouTube Werbung


Wenn Sie also nach einem innovativen Google Ads-Partner suchen, der stets auf dem neusten Stand mit den aktuellen Trends und Entwicklungen im E-Commerce sowie im Online-Marketing ist, kontaktieren Sie uns noch heute für eine kostenlose Analyse Ihrer Werbeaccounts. Daraufhin zeigen wir Ihnen gerne das Potenzial Ihres Unternehmens auf, das Sie mit einer guten Google Werbestrategie erreichen können.

Artikel teilen

Auf facebook teilen
Auf twitter teilen
Auf linkedin teilen
Auf pinterest teilen
Auf whatsapp teilen
Auf email teilen
Auf reddit teilen
Auf telegram teilen

Weitere spannende Artikel

Facebook Sales Funnel

Der ultimative Facebook Ads Guide: So verteilen Sie Ihr Ad Budget zwischen den Funnel Stufen! Teil 2: Der optimale Sales Funnel

Sich ein anständiges Marketingbudget zu sichern ist nur die halbe Miete. Sicherzustellen, dass es auch effektiv ausgegeben wird, eine andere Sache für sich. Die optimale Aufteilung des Budgets zwischen den einzelnen Sales Funnel Stufen ist eine echte Herausforderung für Facebook-Marketer und kann einen erheblichen Einfluss auf den ROI haben.

Weiterlesen >
Facebook Ads Budget Allocation

Der ultimative Facebook Ads Guide: So verteilen Sie Ihr Ad Budget zwischen den Funnel Stufen! Teil 1: Facebook Ads 101

Geben Sie zu wenig für Ihr Facebook Ads Budget aus, riskieren Sie Conversions zu verpassen. Geben Sie zu viel für ein jeweiliges Ad Set oder eine Kampagne aus, kann sich Ihr Marketingbudget schnell in Luft auflösen.
Mit unserem zweiteiligen Leitfaden helfen wir Ihnen, den perfekten Split für Ihr Ad Budget zu finden und Ihre Marketingziele zu erreichen.

Weiterlesen >